Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Positive Corona-Tests bei der Bundespolizei

Inneres und Heimat/Antwort - 16.03.2021 (hib 339/2021)

Berlin: (hib/STO) Mit Stand vom 16. Februar 2021 sind laut Bundesregierung 1.746 Angehörige der Bundespolizei positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden, davon 463 mit einem möglichen dienstlichen Bezug und 1.283 ohne dienstlichen Bezug. Insgesamt hat die Bundespolizei bisher mehr als 50.000 Tests auf das Virus durchgeführt, wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/27145) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/26660) mit Stand vom 1. März 2021 weiter ausführt. Davon seien 12.000 PCR-Testungen extern und mehr als 2.700 PCR-(Schnell)-Testungen mittels eigener Geräte erfolgt. Darüber hinaus wurden den Angaben zufolge zirka 38.000 Antigenschnelltest bereitgestellt. Verwendet worden seien sowohl PCR-Testungen als Einzel- und Pooltestungen als auch Antigenschnelltests.

Wie aus der Antwort ferner hervorgeht, stehen der Bundespolizei rund 14,67 Millionen Mund-Nasen-Schutz- Masken (MNS) und etwa 8,05 Millionen FFP2/3/KN95-Masken zur Verfügung. Genutzt werden laut Vorlage täglich zirka 17.000 MNS- und 20.000 FFP2/3/KN95-Masken. Im Homeoffice tätig sind den Angaben vom 1. März zufolge derzeit durchschnittlich 12.660 Beschäftigte der Bundespolizei.