Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Impfungen für Menschen mit hohem Risiko

Gesundheit/Antwort - 29.03.2021 (hib 408/2021)

Berlin: (hib/PK) Der Bundesregierung liegen nach eigenen Angaben keine Erkenntnisse zu womöglich vernichteten Impfdosen in den Impfzentren vor. Aufgrund der nach wie vor begrenzten Menge an verfügbaren Impfstoffen sei es weiterhin erforderlich, Impfungen vorrangig Menschen mit hohem und erhöhtem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs zugänglich zu machen, heißt es in der Antwort (19/27581) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/27089) der AfD-Fraktion.

Grundsätzlich sei die laut Verordnung vorgegebene Impfreihenfolge einzuhalten. In Einzelfällen könne jedoch davon abgewichen werden, wenn die Länder dies für eine effiziente Organisation der Impfungen und zur kurzfristigen Vermeidung des Verwurfs von Impfstoffen für notwendig erachteten.