Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Auswirkungen des Brexits auf die Kultur- und Kreativbranche

Auswärtiges/Antwort - 31.03.2021 (hib 419/2021)

Berlin: (hib/AHE) Belastbare Zahlen zu den Auswirkungen des Brexits auf die deutsche Kultur- und Veranstaltungswirtschaft sowie zur Anzahl von Konzerten oder Tourneen britischer Künstlerinnen und Künstler in Deutschland liegen der Bundesregierung nach eigenen Angaben bisher nicht vor. Wie es in der Antwort (19/27542) auf eine Kleine Anfrage (19/27031) weiter heißt, habe zudem noch bis zum Ende des Übergangszeitraums am 31. Dezember 2020 das Unionsrecht in den Beziehungen zum Vereinigten Königreich Anwendung gefunden. Nach Einschätzung der Bundesregierung kann aber grundsätzlich von Mehrbelastungen für die Kultur- und Kreativbranche durch den Brexit ausgegangen werden - beispielsweise in Bezug auf grenzüberschreitende Teilnahmen an Musik-, Tanz- und Theaterveranstaltungen.