Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Zahl deutscher und nichtdeutscher Tatverdächtigen

Inneres und Heimat/Antwort - 01.04.2021 (hib 429/2021)

Berlin: (hib/STO) Die Zahl aufgeklärter Fälle von Gewaltkriminalität mit mindestens einem deutschen Tatverdächtigen und mindestens einem nichtdeutschen Opfer beziehungsweise mindestens einem nichtdeutschen Tatverdächtigen und mindestens einem deutschen Opfer ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (19/27954) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/27057). Danach sank die Zahl solcher Fälle mit mindestens einem deutschen Tatverdächtigen von 16.483 im Jahr 2018 auf 16.087 im Folgejahr. Zugleich stieg die Zahl der entsprechenden Fälle mit mindestens einem nichtdeutschen Tatverdächtigen den Angaben zufolge von 29.212 im Jahr 2018 auf 29.353 im Jahr 2019. Berücksichtigt wurden laut Vorlage jeweils auch nicht vollendete Taten.