Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Bund hat rund 763 Millionen Antigentests gesichert

Gesundheit/Antwort - 12.04.2021 (hib 453/2021)

Berlin: (hib/PK) Das Bundesgesundheitsministerium hat bisher durch Rahmenverträge rund 763 Millionen Antigen-Schnelltests für den deutschen Markt gesichert, darunter mindestens 138 Millionen Selbsttests. Es bestehe zudem die Option, bis zu 280 Millionen Selbsttests anstelle von PoC-Antigentests (Point of Care/professionelle Anwendung) abzugeben, heißt es in der Antwort (19/28273) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/27712) der FDP-Fraktion.

Die Rahmenverträge stellen den Angaben zufolge sicher, dass die Hersteller monatlich ein bestimmtes Testkontingent zur Verfügung stellen. Da die Bundesregierung keine Antigentests beschaffe, sei nicht bekannt, wann die Unternehmen ihre Tests an welche Kunden ausliefern.

Zusätzlich habe sich Deutschland am Joint Procurement für Antigentests der EU beteiligt und unverbindlich einen Bedarf von 240 Millionen PoC-Antigentests für das Jahr 2021 angemeldet. Die Preise für diese Antigentests lägen zwischen 2,50 und 4,50 Euro.