Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Autobahnprojekt Rheinspange 553 derzeit in der Vorplanung

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 13.04.2021 (hib 464/2021)

Berlin: (hib/HAU) Das Autobahnprojekt Rheinspange 553, eine neue Autobahnquerspange zwischen der rechtsrheinischen Bundesautobahn A 59 und der linksrheinischen A 555 mit einer Rheinquerung zwischen Köln und Bonn, befindet sich nach Angaben der Bundesregierung derzeit in der Vorplanung. Aus zwölf Varianten werde die Vorzugsvariante für die weitere Planung herausgearbeitet, heißt es in der Antwort der Regierung (19/27599) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/27243). Bis Ende 2021 soll danach die Vorplanung abgeschlossen sein. Nach Abschluss der anschließenden Entwurfsplanung, der zu Beginn des Jahres 2023 erwartet wird, folge das Planfeststellungsverfahren, schreibt die Bundesregierung.

Die zwölf Varianten, die in der Antwort grafisch dargestellt sind, würden hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, verkehrlicher Wirksamkeit und Umweltaspekten untersucht. Alle Varianten seien richtlinienkonform unter Beachtung der anerkannten Regeln der Technik geplant und daher verkehrssicher. Ermittelt werde die vorzugswürdige Variante, heißt es in der Antwort.