Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Restaurierung der „Landshut“

Inneres und Heimat/Antwort - 27.04.2021 (hib 554/2021)

Berlin: (hib/STO) Um Fragen der Restaurierung des 1977 von Terroristen entführten und 2017 nach Deutschland überführten Passagierflugzeugs „Landshut“ und die Umsetzung eines Ausstellungskonzepts geht es in der Antwort der Bundesregierung (19/28566) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/28212). Darin führt die Bundesregierung aus, dass die „Landshut“ ein zentrales historisches Objekt der jüngeren Zeitgeschichte sei. Entsprechend des Auftrages der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) sei beabsichtigt, die „Landshut“ zum „zentralen Objekt eines Dokumentations- und Bildungszentrums zu machen, das als Lernort der historisch-politischen Bildung konzipiert ist“.

Der substantielle Erhalt im Sinne einer Konservierung der Maschine ist der Antwort zufolge Teil dieses Vorhabens. Dabei solle ihre „komplexe Objektgeschichte“ ernst genommen werden. Nicht beabsichtigt sei die Rekonstruktion eines vermeintlichen „Originalzustandes“ des Jahres 1977, da dies „sowohl aus geschichtsdidaktischer als auch aus restauratorischer Sicht lediglich die Simulation von Authentizität darstellen würde“.