Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Verzicht auf IC-Halt Böblingen beim Ausbau der Gäubahn

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 03.05.2021 (hib 581/2021)

Berlin: (hib/HAU) Die Bundesregierung äußert sich in ihrer Antwort (19/28568) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/27651) zu den Gründen für den geplanten Verzicht auf den IC-Halt Böblingen sowie den Halt Singen/Hohentwiel auf der Gäubahn zwischen Stuttgart und Singen. Der Halt Böblingen sei ausschließlich deswegen aufgegeben worden, „um die im 3. Gutachterentwurf zum Deutschlandtakt vorgesehene Gesamtfahrzeit mit einem gesamtwirtschaftlich vorteilhaften Infrastrukturausbau - also einem Nutzen-Kosten-Faktor (NKV) von über 1,0 - einhalten zu können“. Mit Blick auf den Halt Singen heißt es: Die Singener Kurve weise das günstigste Verhältnis von Fahrzeitgewinn zu Investitionskosten auf, „so dass das resultierende NKV mit einem Halt in Singen wahrscheinlich schlechter als das für den vorliegenden Planfall ermittelte NKV wäre“.