Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag

Presse

Mit Führerschein-Erwerb aus der Arbeitslosigkeit

Arbeit und Soziales/Antrag - 05.05.2021 (hib 604/2021)

Berlin: (hib/CHE) Die FDP-Fraktion fordert, Langzeitarbeitslosen den Erwerb eines Führerscheins zu erleichtern. In einem Antrag (19/29268) schreibt sie, Langzeitarbeitslose und Schutzsuchende seien zwei Personengruppen, die es besonders schwer hätten, einen Arbeitsplatz zu finden. Verschiedene wissenschaftliche Studien hätten ergeben, dass der Erwerb eines Führerscheins die Chancen auf einen Arbeitsplatz signifikant erhöhen. Besonders im ländlichen Raum sei ein Auto oft unerlässlich, um den Arbeitsort zu erreichen, führen die Liberalen aus.

Sie verlangen von der Bundesregierung, sich in einem ersten Schritt umfassende Kenntnis darüber zu verschaffen, in welchem Umfang der Führerschein für Menschen im Leistungsbezug der Grundsicherung und der Arbeitslosenversicherung derzeit gefördert wird, um dies dann in einem zweiten Schritt zu evaluieren und daraus konkrete Maßnahmen abzuleiten. Ferner soll die theoretische Führerscheinprüfung noch in weiteren als den bisher möglichen zwölf Fremdsprachen abgelegt werden können, fordert die FDP-Fraktion.