Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Linke fragt nach „rechtem Nordkreuz-Netzwerk“]

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 04.06.2021 (hib 744/2021)

Berlin: (hib/STO) Das „rechte Nordkreuz-Netzwerk“ thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/30217). Wie die Fraktion darin schreibt, „war oder ist“ dieses Netzwerk „ein Zusammenschluss von rechten Polizisten, Soldaten, Reservisten und anderen“.

Mitglieder horteten der Vorlage zufolge Munition und Waffen und führten Listen mit linken Politikern, „die im Zuge einer Destabilisierung der öffentlichen Ordnung entführt und ermordet werden sollten“. Wissen wollen die Abgeordneten unter anderem, ob die Bundesregierung davon ausgeht, dass das Nordkreuz-Netzwerk noch aktiv ist und über Waffen und Munition verfügt.