Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Produktion vom Covid-19-Impfdosen

Gesundheit/Antwort - 06.07.2021 (hib 871/2021)

Berlin: (hib/STO) Um die Produktion vom Covid-19-Impfdosen geht es in der Antwort der Bundesregierung (19/31145) auf einer Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/30355). Danach verfügt die Bundesregierung über keine Liste von Staaten, die zur Produktion von Covid-19-Impfstoffen in der Lage sind. Auch liegen ihr keine exakten Zahlen für den weltweiten Bedarf an Impfstoffen vor. Die Anzahl der weltweit benötigten Impfdosen sei von einer Vielzahl verschiedener Faktoren abhängig. Dazu gehörten unter anderem die Empfehlung der Anwendung des Impfstoffes für bestimmte Altersgruppen und Indikationen, der Anteil der Verwendung von Impfstoffen mit einer oder zwei erforderlichen Dosen, die Zahl der möglicherweise nötigen Auffrischimpfungen sowie die Impfbereitschaft.

Zur Frage, wie viele Impfdosen weltweit in den Jahren 2021 und 2022 produziert werden können, führt die Bundesregierung aus, dass sie „auf Basis der Angaben der größeren Hersteller über ihre Produktionsziele und des Verlaufs der bisherigen Produktion“ bis Ende des Jahre 2021 eine Produktion von rund elf Milliarden Dosen für einen realistischen Wert halte. Für das Jahr 2022 werde nochmals eine deutliche Steigerung erwartet. Faktoren, die die Produktionsmenge beeinflussen können, seien in positivem Sinne die Vergabe von neuen Lizenzen zur Herstellung und das Hinzutreten neuer Impfstoffhersteller und in negativem Sinne unerwartete Produktionsstörungen.