Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Weniger Lärm durch Güterzüge

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 29.07.2021 (hib 927/2021)

Berlin: (hib/HAU) Das Ziel der Halbierung des Bahnlärms bis 2020 ist nach Angaben der Bundesregierung durch Förderung, Anreize und ordnungspolitische Maßnahmen erreicht worden. Das geht aus der Antwort der Regierung (19/31554) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/31307) hervor.

Einhundert Prozent der auf dem deutschen Schienennetz verkehrenden Güterwagen führen aktuell mit leisen Bremssohlen, heißt es. Dies sei unter anderem durch das 152 Millionen Euro starke Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) „Umrüstung lauter Güterwagen auf leise Bremssohlen“ erreicht worden.

Seit dem Inkrafttreten des 2017 beschlossenen Schienenlärmschutzgesetzes zum Fahrplanwechsel 2020/2021 dürften laute Güterzüge grundsätzlich nicht mehr auf dem deutschen Netz fahren.