Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Entwicklung eines europäischen Nachtzugnetzes

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 20.08.2021 (hib 970/2021)

Berlin: (hib/HAU) Nach dem aktuellen Stand eines europäischen Nachtzugnetzes im Rahmen von „TEE 2.0“ erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/31991). Im Januar 2020 habe das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unter dem Titel „TEE 2.0 - Grenzüberschreitender Hochgeschwindigkeits- und Nachtverkehr auf der Schiene für den Klimaschutz“ ein europäisches Nachtzug-Konzept veröffentlicht, an dem sechs namhafte Beratungsunternehmen mitgearbeitet hätten, schreiben die Abgeordneten. Darin seien acht konkrete Nachtzug-Strecken dargestellt, die Deutschland künftig mit Mitteleuropa verbinden sollen.

Die Bundesregierung wird nun unter anderem gefragt, mit welchem Fahrgastaufkommen auf welchen Nachtzugrelationen die Deutsche Bahn AG (DB AG) für die Jahre 2021, 2022 und 2023 rechnet. In welchen europäischen Ländern eine Bezuschussung des Nachtzugbetriebs aktuell möglich oder vorgesehen ist, interessiert die Grünen ebenfalls.