Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Rohstoffförderung in Deutschland

Wirtschaft und Energie/Antwort - 27.08.2021 (hib 985/2021)

Berlin: (hib/HAU) Bei allen Rohstoffen der Kategorien der Steine und Erden sowie der Salze kann Deutschland nach Angaben der Bundesregierung einen signifikanten Anteil (je nach Rohstoff sogar bis zu 100 Prozent) des inländischen Bedarfes aus inländischer Förderung abdecken. Das geht aus der Antwort der Regierung (19/32002) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/31808) hervor. Entsprechend der Angaben für Primärenergieverbrauch (PEV) und inländischer Förderung der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) errechnet sich der Antwort zufolge im Jahr 2019 ein Anteil von sechs Prozent der inländischen Erdgasförderung am Erdgasbedarf in Deutschland. Außerdem werde der Braunkohlebedarf vollständig aus inländischer Förderung gedeckt.