Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Verallgemeinerung aus der PEP-II-Studie nicht belastbar

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antwort - 20.09.2021 (hib 1025/2021)

Berlin: (hib/DES) Die Bundesregierung bleibt bei ihrer Aussage, dass die PEP-II-Studie „keine Studie zu Gründungsfördermaßnahmen und institutionellen Barrieren zum Ausgründungsgeschehen“ ist. Dies erklärt sie in ihrer Antwort (19/32372) auf eine Nachfrage der FDP-Fraktion (19/32095) zum High-Tech-Forum. Verallgemeinerungen und Schlussfolgerungen aus der nicht repräsentativen Studie PEP-II „über den regional begrenzten Kontext der untersuchten Institute und befragten Personen hinaus“ seien wissenschaftlich nicht belastbar.