04.07.2024 Wirtschaft — Antwort — hib 494/2024

Innovationstreiber deutsche Raumfahrtindustrie

Berlin: (hib/MIS) Raumfahrt und ihre Umsetzung im New-Space-Wirtschaftsbereich ist ein wichtiges Thema der Bundesregierung, heißt es in der Antwort (20/12046) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion mit dem Titel „New Space als Chance für die deutsche Wirtschaft“. Wie die Bundesregierung im weiteren ausführt, sei sie es, die die Rahmenbedingungen zur Stärkung von deutschen Unternehmen setze , damit sie sich im internationalen und europäischen Raum im New-Space-Wirtschaftsbereich erfolgreich etablieren können. Die deutsche Raumfahrtindustrie und -forschung trügen mit ihren Innovationen dazu bei, dass Deutschland mit an der technologischen Weltspitze bleibe und seine technologischen Kernfähigkeiten erhalte und ausbaue. Viele deutsche Raumfahrtunternehmen und Forschungsinstitute spielten global gesehen technologisch in der ersten Liga: „Sie bauen High-Tech-Nutzlasten für Raumsonden und Satelliten, leisten einen entscheidenden Beitrag zur Rückkehr von Menschen zum Mond und bauen Navigationssatelliten für Galileo, das leistungsfähigste Navigationssystem der Welt.“

Zum Wachstum der New-Space-Branche erklärt die Regierung, der Begriff New-Space sei nicht ausreichend abgegrenzt, um eine Wachstumsrate eindeutig abzuleiten. Aber gemäß einer Studie im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) habe es im Jahr 2020 125 deutsche New-Space-Unternehmen mit insgesamt 2908 Mitarbeitern und einem Umsatz von 873 Millionen . Euro. Für ein Wachstum von New-Space-Unternehmen seien institutionelle Aufträge und Förderungen über zum Beispiel die Europäische Weltraumorganisation ESA oder die Europäische Union (EU)ein wichtiger Faktor.

Marginalspalte