09.07.2024 Gesundheit — Antwort — hib 501/2024

Hilfe für Menschen in Krisensituationen

Berlin: (hib/PK) Die Bundesregierung will Menschen in Krisensituationen verstärkt Hilfestellung bieten. Auf Basis der im Mai 2024 von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) veröffentlichten Suizidpräventionsstrategie werde erstmals ein Gesamtkonzept entwickelt, heißt es in der Antwort (20/12077) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/11767) der Unionsfraktion.

Suizidprävention sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die durch vielfältige Initiativen von Bund, Ländern und Kommunen sowie nicht-staatlichen Akteuren getragen werde. Eine gesetzlich verankerte Koordinierungsstelle auf Bundesebene solle künftig eine wichtige Rolle bei der Förderung des Austausches zwischen den Akteuren einnehmen.

Das Bundesgesundheitsministerium erarbeite derzeit einen Gesetzentwurf zur Prävention von Suiziden und Suizidversuchen. Geplant sei, im Sommer 2024 einen Arbeitsentwurf vorzulegen.

Marginalspalte