Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Kosten der Amtsausstattung für Alt-Kanzler Schröder

Bundestagsnachrichten/Antwort - 15.03.2022 (hib 109/2022)

Berlin: (hib/PK) Der Bund hat seit 2016 für Alt-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) Personal- und Reisekosten in Höhe von mehr als drei Millionen Euro übernommen. Das geht aus der Antwort (20/950) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/818) der AfD-Fraktion hervor.

Es handelt sich zum größten Teil um Personalkosten sowie um Reisekosten von Mitarbeitern. Im Februar 2022 waren den Angaben zufolge vier Mitarbeiter auf Kosten des Bundes für den ehemaligen Kanzler aktiv.

Bundeskanzler haben nach dem Ausscheiden aus dem Amt für die Wahrnehmung ihrer verbleibenden Aufgaben weiter Anspruch auf eine Amtsausstattung, etwa ein Büro.