Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
15.12.2022 Gesundheit — Antrag — hib 756/2022

Union fordert Unterstützung für das Zahntechnikerhandwerk

Berlin: (hib/PK) Die Unionsfraktion fordert mehr Unterstützung für das Zahntechnikerhandwerk. Die zahntechnischen Labore versorgten Millionen von Menschen mit qualitativ hochwertigem Zahnersatz und trügen damit einen nicht unwesentlichen Teil zur hochwertigen zahnmedizinischen Versorgung bei, heißt es in einem Antrag (20/4884) der CDU/CSU-Fraktion.

Allerdings dürften die Vergütungen von Leistungen im Zahntechnikerhandwerk innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nur um die jeweilige Steigerung der Grundlohnsummenrate angehoben werden. Damit seien betriebswirtschaftlich notwendige Vergütungsanpassungen für diese Handwerksbetriebe nicht möglich. Derzeit sei die Preis- und Lohnentwicklung im Zahntechnikerhandwerk von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung abgekoppelt.

Die Abgeordneten fordern in ihrem Antrag unter anderem, die strikte Bindung an die Grundlohnsumme bei der Vergütungsregulierung aufzuheben, die Fortentwicklung der zahntechnischen Vergütung auf Grundlage des sich im jeweiligen Kalenderjahr tatsächlichen errechneten Bundesmittelpreises zu ermöglichen und eine angemessene und marktgerechte Vergütungsbildung für Materialkosten zuzulassen.

Marginalspalte