Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Besuchen Sie den Bundestag

Artikel

Bundestag lädt zum Tag der Ein- und Ausblicke am 4. September

Banner für den Tag der Ein- und Ausblicke in den Farben grün, rot, rosa, gelb und orange und mit einem weißen Adler.

Der Deutsche Bundestag öffnet seine Pforten am Sonntag, 4. September, von 9 bis 19 Uhr.

© DBT

Der Deutsche Bundestag öffnet am Sonntag, 4. September 2022, wieder seine Türen zum traditionellen Tag der Ein- und Ausblicke. Von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) können Besucherinnen und Besucher einen Blick hinter die Kulissen von Parlament und Politik werfen.

Eröffnung durch Bärbel Bas

Den Auftakt macht Bundestagspräsidentin Bärbel Bas: Im Westportal vor der Abgeordnetenlobby des Reichstagsgebäudes eröffnet sie den mittlerweile 16. Tag der offenen Tür und begrüßt um 9.30 Uhr erste Gäste

Wer möchte, lernt auf einem Rundgang die Gebäude des Bundestages kennen: Vom Marie-Elisabeth-Lüders-Haus mit seiner mehrgeschossigen Bibliotheksrotunde geht es über die Spreebrücke ins Paul-Löbe-Haus und von dort unterirdisch ins Reichstagsgebäude, das mit seiner Glaskuppel zum Wahrzeichen des Hohen Hauses geworden ist. Unterwegs gibt es einiges zu entdecken: Die modernen Parlamentsbauten beherbergen interessante Kunstwerke und eindrucksvolle Spuren der Geschichte.

Präsidiumsmitglieder auf den Besuchertribünen

Im Reichstagsgebäude lohnt ein Blick in den Plenarsaal. Auf den Besuchertribünen berichten die Vizepräsidentinnen und der Vizepräsident über die Arbeit des Bundestages und beantworten Fragen der Gäste. 

In der Abgeordnetenlobby zeigt die Ausstellung „Sight.Seeing Bundestag“ von Marion Eichmann das Parlament aus ungewohnten Blickwinkeln. Ein Jahr lang hat die Künstlerin den Alltag im Deutschen Bundestag beobachtet und in mehr als einhundert Papierschnitten, Collagen und Zeichnungen festgehalten.

Auf der Fraktionsebene oberhalb des Plenarsaals präsentieren sich die sechs Fraktionen des Bundestages SPD, CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, AfD und Die Linke. Besucher können dort in Gesprächen mit den Abgeordneten politische Fragen diskutieren. 

Podiumsdiskussionen und Bürgergespräche

Nebenan, im Paul-Löbe-Haus, bieten zahlreiche Infostände, Vorträge und Führungen Gelegenheit, sich über die Arbeit des Parlaments und der Verwaltung des Deutschen Bundestages zu informieren. 

Auf der Bühne erwarten die Besucher Podiumsdiskussionen, in den Sitzungssälen laden Ausschüsse zu Bürgergesprächen ein. Draußen am Spreeufer präsentiert die Bundestagspolizei eines ihrer Einsatzfahrzeuge. 

Interviews und Musik

Auf der anderen Seite der Spree, im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, informieren unter anderem die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl und die SED-Opferbeauftragte Evelyn Zupke über ihre Arbeit. 

Auf dem Außenplateau lädt ein Café mit Blick auf Reichstagsgebäude und Paul-Löbe-Haus zum Verweilen ein, dazu spielt das DJ-Team Anne Hou und Nikklaas. In den Liegenschaften und um den Bundestag herum sorgen weitere Musik-Acts für Unterhaltung: Dew’s Brew (Paul-Löbe-Haus), Chameleon Jazz (Reichstagsgebäude), Jasmin Jajeunesse (Marie-Elisabeth-Lüders-Haus), BrassAppeal (Außenbereich).

Barrierefreier Zugang und Kinderprogramm

Viele Programmangebote bieten einen barrierefreien Zugang: Zahlreiche Podiumsdiskussionen und Vorträge werden in Gebärdensprache und Leichter Sprache gedolmetscht. Für internationale Gäste gibt es darüber hinaus Übersetzungen ins Englische.

Auch für Kinder bietet der Tag der offenen Tür im Bundestag wieder ein buntes Programm: So können sie sich zum Beispiel beim Stand der Zentralen Ausweisstelle einen eigenen Geheimdienst-Ausweis ausstellen lassen. Und natürlich sind auch in diesem Jahr wieder die Clowns Lulu und Natascha mit dabei und wandern samt Ukulele, Zaubertricks und Ballontieren im Gepäck durch die Parlamentsgebäude. 

Livestreams und Videoschalten

Wer nicht selbst vor Ort sein kann, hat in diesem Jahr die Möglichkeit, ausgewählte Veranstaltungen online im Livestream zu verfolgen. Interessierte können zum Beispiel via Bildschirm dabei sein, wenn am Morgen Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die Türen öffnet. Oder sich per Videokonferenz digital dazu schalten, wenn die Ausschüsse zu Bürgergesprächen einladen. (irs/03.08.2022)

Marginalspalte