Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

Artikel

Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages

Blick auf die Kuppel auf dem Reichstagsgebäude

Der Wissenschaftspreis würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten zum Parlamentarismus.

© DBT/Jörg F. Müller

Der Wissenschaftspreis wurde vom Deutschen Bundestag 1989 aus Anlass seines 40-jährigen Bestehens eingeführt und wird seit 1997 im zweijährlichen Turnus verliehen. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten, die zur Beschäftigung mit Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Fachjury, die aus neun Professorinnen und Professoren der Rechtswissenschaft, der Geschichtswissenschaft und der Politikwissenschaft besteht. Sie wird jeweils von der Bundestagspräsidentin bzw. vom Bundestagspräsidenten für die Dauer der Wahlperiode berufen.

Das nächste Preisverfahren für den Wissenschaftspreis beginnt voraussichtlich Mitte 2022. Der Ausschreibungsbeginn sowie Informationen zu den Bewerbungskonditionen und zum Einsendeschluss werden auf dieser Seite sowie per Pressemitteilung des Deutschen Bundestages öffentlich bekanntgegeben.

Marginalspalte