Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Besuchen Sie den Bundestag

Artikel

Ein Jahr in der Herzkammer der Demokratie

Ein Auftragsprojekt für den Deutschen Bundestag

1. Juni bis 11. September 2022

Ein Jahr lang arbeitete Marion Eichmann im Auftrag des Kunstbeirats in den Häusern des Parlaments und beobachtete den Alltag einer hochkomplexen Maschinerie, die das Herz der Demokratie fast unsichtbar am Schlagen hält. Ihr Interesse richtete sich dabei sowohl auf medial bekannte Räume und ikonische Fassaden, als auch auf selten sichtbare Arbeitsräume, Maschinen, Hinweisschilder und Geräte, die für den reibungslosen Ablauf des täglichen Betriebs dieses Hohen Hauses unerlässlich sind. Entstanden sind dabei mehr als einhundert Papierschnitte, Collagen und Zeichnungen, die das Parlament in überraschender, komplexer und heiterer Fülle und Farbigkeit und aus ungewohnten Blickwinkeln zeigen.

Eröffnung durch die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas am 1. Juni 2022 um 19 Uhr in der Abgeordnetenlobby des  Reichstagsgebäudes. Die Künstlerin wird anwesend sein.

Die Einführung übernimmt Kristina Volke, Kuratorin der Ausstellung.

Achtung: Der Zutritt zur Ausstellungseröffnung erfolgt ab 18 Uhr über den Südeingang (Tiergartenseite) des Reichstagsgebäudes nach Vorlage eines Personalausweises. Voraussetzung ist eine schriftliche Anmeldung bis zum 25. Mai unter Angabe des vollständigen Namens und des Geburtsdatums unter kunst-raum@bundestag.de. Wir bitten um verbindliche Anmeldung, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Inhaber und Inhaberinnen von Hausausweisen des Deutschen Bundestags sind von dieser Regelung ausgenommen. 

Ausstellungslaufzeit: vom 2. Juni bis 11. September 2022 kann die Ausstellung von der Öffentlichkeit an Wochenenden im Rahmen von Kunst- und Architekturführungen des Besucherdienstes (Anmeldung hier: https://visite.bundestag.de/BAPWeb/pages/createBookingRequest/viewBasicInformation.jsf ) sowie bei Sonderführungen in sitzungsfreien Wochen besucht werden.

Sonderführungen (durch Kristina Volke oder Julia Pfannschmidt):

  • 8. Juni 2022 um 17 Uhr
  • 15. Juni 2022 um 17 Uhr
  • 29. Juni 2022 um 18 Uhr
  • 13. Juli 2022 um 14 Uhr
  • 20. Juli 2022 um 17 Uhr
  • 27. Juli 2022 um 15 Uhr
  • 24. August 2022 um 15 Uhr
  • 31. August 2022 um 17 Uhr
  • 4. September 2022 in Anwesenheit der Künstlerin am Tag der Ein- und Ausblicke

Für die Teilnahme an einer Sonderführung ist eine Anmeldung spätestens am Freitag vor der Führung unter Angabe des vollständigen Namens und des Geburtsdatums unter kunst-raum@bundestag.de. Wir bitten um verbindliche Anmeldung, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Zum Termin selbst benötigen Sie Ihren Personalausweis. Der Zugang zum Gebäude erfolgt über das Besucherzentrum vor dem Westportal des Reichstagsgebäudes.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Hatje Cantz Verlag (ISBN 978-3-7757-5227-5): Marion Eichmann. Sight.Seeing Bundestag.

Marion Eichmann

Die seit vielen Jahren in Berlin lebende, weltreisende Künstlerin ist Spezialistin für Räume. Seit ihrem Diplom an der Kunsthochschule Weißensee verkleidet, bestrickt, verwandelt sie Wohnzimmer und Waschsalons, Regale und Spiegelschränke, Kronleuchter und Feuerlöscher, Zeitungskioske und ganze Straßenzüge in Papierschnitte und Installationen. Sie porträtierte auf diese Weise Istanbul, Tokyo und New York  und spürt in ihren fragilen Kompositionen der Schönheit des Alltäglichen nach.

geb. 1974 in Essen, lebt in Berlin

Studium an der Universität der Künste und Abschluss mit Diplom an der Kunsthochschule Weißensee, dort Meisterschülerin bei Prof. Grotenbach

2003/2004 Stipendium des DAAD

2002 Mart Stam Förderpreis 2003seit 2003 freischaffend als Künstlerin tätig Zahlreiche Lehraufträge Arbeitsaufenthalte in New York, Istanbul, Tokyo, Studienreisen durch Afrika und Asien Zahlreiche Ausstellungen u.a. in Berlin, Konstanz, Düsseldorf, Lissabon, München

www.marioneichmann.com

Marginalspalte