Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag

Dokumente

Artikel

Digitale Podiums­diskussion: Jugendliche befragen Abgeordnete

Vor dem Reichstagsgebäude hängt an einer Absperrung eine Mundschutzmaske.

Wie verändert sich die Parlamentsarbeit durch die Corona-Pandemie? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine digitale Podiumsdiskussion.

© picture alliance / ZB | Z6944 Sascha Steinach

Corona-Pandemie und Digitalisierung: Wie verändern sich Bundespolitik und Parlamentsarbeit?“ lautet das Thema, über das am Dienstag, 15. Juni 2021, Jugendliche mit Abgeordneten diskutieren. Die Veranstaltung, die als Ersatz für das in diesem Jahr coronabedingt ausgefallene Planspiel Jugend und Parlament stattfindet, beginnt um 12 Uhr und wird von ZDF-Hauptstadtstudioleiter Theo Koll moderiert. 

Die digitale Podiumsdiskussion wird live im Parlamentsfernsehen und im Internet auf www.bundestag.de übertragen.

Die rund 30 jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 22 Jahren, die von den Fraktionen benannt wurden, schalten sich via Videokonferenz zu den Bundestagsmitgliedern nach Berlin. Zu Gast sind Dr. Jan-Marco Luczak (CDU/CSU), Cansel Kiziltepe (SPD), Jan Ralf Nolte (AfD)Bettina Stark-Watzinger (FDP), Petra Pau (Die Linke) und Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen). Anderthalb Stunden lang stehen die Abgeordneten den Fragen der Jugendlichen Rede und Antwort. (irs/14.06.2021)

Marginalspalte