Deutscher Bundestag - George W. Bush (23.05.2002)
Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Parlament

Artikel

George W. Bush (23.05.2002)

Anläßlich seines Besuches am 23. Mai 2002 im Deutschen Bundestag sprach der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika George W. Bush nach einer Begrüßungsansprache von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse im Plenum vor den Abgeordneten.

Der Präsident der Vereinigten Staaten sprach das gemeinsame zivilisatorische Erbe der Alten und Neuen Welt an und betonte die Magna Charta als Kanon der gemeinsamen Werte der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte.

„Amerika und die Völker in Europa sind mehr als militärische Verbündete, wir sind mehr als bloße Handelspartner: Wir sind Erben derselben Zivilisation. Die Verheißungen der Magna Charta, die Weisheit Athens, die Schöpferkraft von Paris, das unbeugsame Gewissen Luthers, der sanfte Glaube des Franziskus - all das ist Teil der amerikanischen Seele. Die Neue Welt war erfolgreich, weil sie den Werten der Alten Welt treu blieb.“

Marginalspalte