23.04.2024 | Parlament

Gespräch mit Mehmet Daimagüler, Antiziganismusbeauftragter der Bundesregierung

Der Polizeibeauftragte Uli Grötsch (links) mit dem Beauftragten gegen Antiziganismus, Mehmet Daimagüler (rechts).

In einem Gespräch am 23. April 2024 tauschte sich der Polizeibeauftragte des 3. Bundes, Uli Grötsch, mit dem Beauftragten gegen Antiziganismus aus. Er betonte die Notwendigkeit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Beide sind sich einig, dass ein gemeinsamer Austausch mit den Polizeien des Bundes dazu beitragen kann, Vertrauen in die polizeiliche Arbeit zu stärken. (DBT/Florian Pengel)

In einem Gespräch am 23. April 2024 tauschte sich der Polizeibeauftragte des 3. Bundes, Uli Grötsch, mit dem Beauftragten gegen Antiziganismus aus. Er betonte die Notwendigkeit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Beide sind sich einig, dass ein gemeinsamer Austausch mit den Polizeien des Bundes dazu beitragen kann, Vertrauen in die polizeiliche Arbeit zu stärken.  

Marginalspalte