Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
Parlament

Bauen bei der Bundeswehr

Gruppenfoto mit der Wehrbeauftragten Dr. Eva Högl im Kompetenzzentrum Baumanagement in München

Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl besucht das Kompetenzzentrum Baumanagement in München. (Bundeswehr/Assum)

Am 16. Februar 2023 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Dr. Eva Högl das Kompetenzzentrum Baumanagement in München. Das von Oberst Hans-Jürgen Neubauer geleitete Kompetenzzentrum koordiniert alle Infrastrukturmaßnahmen der Bundeswehr in Bayern durch und ist somit ein Schlüsselakteur für eine gute, zeitgemäße Infrastruktur.

Der Investitionsbedarf der Kasernen in Bayern liegt bei rund 20 Milliarden Euro. Das Kompetenzzentrum kann diese Bedarfe jedoch nicht eigenständig decken. Denn für die Durchführung von Baumaßnahmen sind die Staatlichen Bauämter in Bayern zuständig. Sie schaffen es, jährlich bis zu 250 Millionen Euro an Baumaßnahmen umzusetzen. Mit diesem Leistungsvermögen wäre mit einem Abschluss aller Infrastrukturmaßnahmen in 75 Jahren, also 2098 zu rechnen.

Die Wehrbeauftragte war angesichts dieser Aussichten fassungslos. Es braucht eine echte Kraftanstrengung und konzertierte Aktion aller Beteiligten, zivil wie militärisch, auf Bundes- und Länderebene für eine zeitnahe moderne Infrastruktur der Bundeswehr.

Marginalspalte