Parlament

Beim Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf

Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl besucht das Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf.
Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl sitzt mit zwei Männern an einem Tisch.
Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl spricht in einer Sporthalle mit einem Mann in Sportkleidung.

Bild 1 von 3

Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl besucht das Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf. (KarrCBw/Zavala)

Bild 2 von 3

Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl besucht das Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf. (KarrCBw/Zavala)

Bild 3 von 3

Die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl besucht das Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf. (KarrCBw/Zavala)

Am 12. September 2023 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Eva Högl, das Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf. Dort arbeiten 426 Beschäftigte unter der Leitung des Leitenden Regierungsdirektor Joemann. Das Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf sei das „Flagschiff“ im Bundesland Nordrhein-Westfalen und verantwortet die Beratungen von Interessentinnen und Interessenten sowie die Karriereberatung von Bewerberinnen und Bewerber.

Erfreulicherweise ist nun nach der Pandemie das Interesse an Bewerbungen wie auf dem Vor-Corona-Niveau gestiegen. Dies ist durch die Akquise an Schulen, Messen und gezielte Werbung wieder möglich gewesen. Vom 1. Oktober 2023 bis zum 25. November 2023 werde die PopUp Karrierelounge in Solingen für Interessierte zur Verfügung stehen. Begeistert hat die Wehrbeauftragte, dass auch bei der Personalgewinnung nach möglichen Bewerbern mit Migrationshintergrund fokussiert werde.

Nach der Gesprächsrunde mit den Soldatinnen und Soldaten konnte sich die Wehrbeauftragte im Rahmen eines Rundgangs in der Liegenschaft ein Bild über das zeitintensive Bewerbungsverfahren mit den verschiedenen Stationen machen, die die Bewerberinnen und Bewerber für den Freiwilligen Wehrdienst, für den Freiwilligen Wehrdienst im Heimatschutz, der Laufbahnen der Unteroffiziere und den Mannschaften absolvieren müssen.
 

Marginalspalte