Parlament

Beim Bataillon Elektronische Kampfführung 931 in Daun

Die Wehrbeauftragte Eva Högl (rechts) steht mit einem Soldaten vor einem Wappen und einer Deutschlandfahne.

Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Bataillon Elektronische Kampfführung 931. (Bundeswehr/Feltes)

Am 5. Dezember 2023 besuchte die Wehrbeauftragte das von Oberstleutnant Andreas Hartmann geführte Bataillon Elektronische Kampfführung 931. Der Verband und die Heinrich-Hertz-Kaserne stehen vor enormen Herausforderungen. Die militärischen Verpflichtungen im Rahmen der Very High Readiness Joint Task Force, der Unterstützung der 10. Panzerdivision und der Ausbildung ukrainischer Soldatinnen und Soldaten wiegen schwer. Die Soldatinnen und Soldaten des Verbands verdienen für ihren Auftrag beste Rahmenbedingungen. Vor diesem Hintergrund ist der infrastrukturelle Zustand der Kaserne – abgesehen von den Sportanlagen – desolat. Es braucht dringend Lösungen – große wie kleine, schnelle wie pragmatische. Die Wehrbeauftragte sagte den Soldatinnen und Soldaten zu, sich für Verbesserungen am Standort einzusetzen. Ein Lichtblick war das Café Sohrglos, das mit seinen vielfältigen Angeboten und seiner angenehmen Atmosphäre ein echter Leistungsträger im Bereich der Soldatenbetreuung ist.

Marginalspalte