18.06.2024 Familie, Senioren, Frauen und Jugend — Antwort — hib 429/2024

Deutsches Zentrum für Integrationsforschung

Berlin: (hib/CHE) Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) ist im vergangenen Jahr mit rund 1,7 Millionen Euro aus Fördermitteln des Bundes unterstützt worden. Das geht aus der Antwort (20/11730) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/11509) der AfD-Fraktion hervor. Darin wird auch die Frage beantwortet, welche Institutionen aktuell der DeZIM-Gemeinschaft angehören. Das sind laut Antwort das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin; das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg, das Interdisziplinäre Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung der Universität Duisburg-Essen, das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld, das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück, das Zentrum für Europäische Sozialforschung der Universität Mannheim und das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Marginalspalte