Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Sport-Etat sinkt deutlich

Sport/Gesetzentwurf - 21.03.2022 (hib 129/2022)

Berlin: (hib/MIS) Der Sport-Etat im Einzelplan des Bundesministeriums des Innern und für Heimat soll im laufenden Jahr deutlich kleiner ausfallen. Wie aus dem Regierungsentwurf des Haushaltsgesetzes 2022 (20/1000;, Einzel 06, Kapitel 0601, Titelgruppe 2) hervorgeht, schrumpft das Ausgabevolumen von 490,77 Millionen Euro im vergangenen um 117,49 Millionen auf 373,28 Millionen Euro im laufenden Jahr.

Davon sind eine Million Euro für Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ausrichtung der Fußball EM 2024 vorgesehen. Wie im Vorjahr wurden 405.000 Euro für Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Athletinnen und Athleten mit Behinderung im Spitzensport veranschlagt. Deutlich sinkt vor allem der Betrag für die Corona-Überbrückungshilfe für Profisportvereine: Nach 200 Millionen Euro 2021 sind dafür im laufenden Jahr 60 Millionen Euro eingeplant.