Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Infrastrukturinvestitionen in Entwicklungsländern

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 28.06.2022 (hib 334/2022)

Berlin: (hib/AHE) Die „Global Gateway Initiative“ der Europäischen Kommission stellt die Unionsfraktion in den Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (20/2405). Wie die Abgeordneten schreiben, sollen mit der Initiative zwischen 2021 und 2027 Infrastrukturinvestitionen in Entwicklungsländern in Höhe von bis zu 300 Milliarden Euro mobilisiert werden - auch unter „Einbeziehung von Finanzmitteln und Fachwissen des Privatsektors“. Die Bundesregierung soll unter anderem mitteilen, mit welchen Schwerpunktsetzungen sie sich an der Initiative beteiligen wolle und wie sie die Förderung privatwirtschaftlicher Investitionen in Entwicklungsländern beurteilt.