Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Geprüfte Rechnungen der Bundestagsfraktionen für 2021

Bundestagsnachrichten/Unterrichtung - 21.09.2022 (hib 468/2022)

Berlin: (hib/VOM) Bundestagspräsidentin Bärbel Bas hat in einer Unterrichtung (20/3566) über die geprüften Rechnungen der Bundestagsfraktionen für das Kalenderjahr 2021 informiert.

Danach hatte die SPD-Fraktion Einnahmen von 24,37 Millionen Euro und Ausgaben 23,19 Millionen Euro, was einen Überschuss von 1,18 Millionen Euro ergibt. Die Vermögensrechnung weist für Aktiva und Passiva jeweils 13,89 Millionen Euro aus.

Die CDU/CSU-Fraktion hatte Einnahmen von 33,13 Millionen Euro bei Ausgaben von 35,18 Millionen Euro, was die Rücklage um 2,06 Millionen Euro vermindert. Aktiva und Passiva beliefen sich jeweils auf 18,33 Millionen Euro.

15,97 Millionen Euro betrugen die Einnahmen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Ihnen standen Ausgaben von 16,07 Millionen Euro gegenüber, was die Rücklage um 99.871,78 Euro reduziert. Aktiva und Passiva betrugen jeweils 8,07 Millionen Euro.

Die FDP-Fraktionen verzeichnete Einnahmen von 16,72 Millionen Euro und Ausgaben von 15,13 Millionen Euro, sodass der Rücklage 1,58 Millionen Euro zugeführt werden konnten. Aktiva und Passiva lagen bei 11,98 Millionen Euro.

Einnahmen von 17,54 Millionen Euro verbuchte die AfD-Fraktion bei Ausgaben von 15,13 Millionen Euro, was einen Überschuss von 771.469,40 Euro ergibt. Aktiva und Passiva betrugen jeweils 19,98 Millionen Euro.

Die Linksfraktion hatte Einnahmen von 14,47 Millionen Euro und Ausgaben von 13,58 Millionen Euro und erhöhte damit ihre Rücklage um 890.434,43 Euro. Aktiva und Passiva lagen bei jeweils 11,02 Millionen Euro.