Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Regierung informiert über Gespräche zur Afrika-Strategie

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antwort - 26.09.2022 (hib 478/2022)

Berlin: (hib/VOM) Die Bundesregierung plant einen weiteren Austausch mit Mitgliedern des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ehe ihre neue Afrika-Strategie offiziell veröffentlicht wird. Das teilt sie in ihrer Antwort (22/3352) auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion (20/3153) mit.

Auf die Frage nach Gesprächen und Austauschen von Vertretern des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zur Erarbeitung der Afrika-Strategie nennt die Regierung Paneldiskussionen am 20. Juni mit Jugendlichen aus Afrika und Deutschland, am 1. Juli mit afrikanischen und europäischen Think Tanks und Forschungseinrichtungen und am 4. Juli 2022 mit Vertreterinnen und Vertretern aus der afrikanischen und deutschen Zivilgesellschaft. Gesprächsrunden hätten am 27. April mit Bundestagsabgeordneten und am 28. Juli 2022 mit Vorsitzenden, Geschäftsführenden und Abteilungsleitenden der Wirtschaftsverbände stattgefunden. Austausche habe es mit Vertretern der Europäischen Kommission am 24. Juni und mit Vertretern der Afrikanischen Union (AU) am 7. Juli 2022 gegeben. Darüber hinaus sei man am 19. Mai 2022 in einer gemeinsamen Sitzung mit afrikanischen Partnerstaaten beim G7-Entwicklungsministertreffen zum Thema Ernährungssicherung zusammengekommen. Schließlich sei es am 16. Juni zu einem Austausch zu wirtschaftspolitischen Themen im Rahmen einer Veranstaltung mit der Finanzwirtschaft und am 20. Juni 2022 zum African Development Dynamic Reports der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der AU gekommen.