Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Regierung verteidigt Maskenbeschaffung

Gesundheit/Antwort - 01.11.2022 (hib 610/2022)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung verteidigt in einer Antwort (20/4184) auf eine Kleine Anfrage (20/3882) der Fraktion Die Linke das Verfahren zur Maskenbeschaffung durch das Gesundheitsministerium während der Corona-Pandemie. Im Frühjahr 2020 habe eine außerordentlich angespannte Marktsituation im Hinblick auf medizinische Schutzausstattung bestanden, da viele Käufer weltweit gleichzeitig auf einen begrenzten Markt zugegriffen hätten. „In diesem Zusammenhang war es möglich, dass Lieferanten über verschiedene Beschaffungskanäle dem Ministerium Masken angeboten und geliefert haben“, schreibt die Regierung.