Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

3. Mai 2021
Beteiligung von Frauen bei weltweiter Friedenssicherung vorangetrieben

Die Bundesregierung hat unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie und des Widerstands anderer Länder die Beteiligung von Frauen bei der weltweiten Friedenssicherung und in der Sicherheitspolitik vorangetrieben. Dies gilt auch für die Einbeziehung der Belange von Frauen und Mädchen in bewaffneten Konflikten in den letzten Jahren, vor allem während der deutschen Mitgliedschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 2019/20, so die Meinung der Expertinnen im öffentlichen Fachgespräch des Unterausschusses „Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln“ am Montag, 3. Mai 2021, unter dem Vorsitz von Ottmar von Holtz (Bündnis 90/Die Grünen).

zum Artikel