Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Ausschüsse

Artikel

Erstes Vernetzungstreffen der Kinderkommissionen und Kinderbeauftragten

Eine große Gruppe Menschen steht im Halbkreis zwischen zwei Comic-Figuren aus Pappe, die einen männlichen und einen weiblichen Adler darstellen

Auf Einladung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages trafen sich die Kinderkommissionen und Kinderbeauftragten der Länder im Deutschen Bundestag.

© Thomas Trutschel/photothek

Auf Einladung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages hat am Mittwoch, dem  21. September 2022 das erste Vernetzungstreffen der Kinderkommissionen und den Kinderbeauftragten der Länder in Berlin stattgefunden. Alle Kinderkommissionen und Kinderbeauftragten, die auf Bundes- und Länderebene eingerichtet sind, waren bei diesem ersten Treffen – teils auch virtuell – vertreten. Zu Beginn der Veranstaltung richtete die Präsidentin des Deutschen Bundestages, Bärbel Bas, ein Grußwort an die Teilnehmenden. Dabei unterstrich sie einmal mehr, dass die Rechte und Interessen des Kindes zu schützen und zu stärken sind und dies eine politische Querschnittsaufgabe über die Grenzen von Föderalismus und Gewaltenteilung hinweg ist.

Thema „Kinder und Jugendliche in Krisen“

Aus aktuellem Anlass drehte sich der Austausch an diesem ersten Termin um das Thema „Kinder und Jugendliche in Krisen“. Die Teilnehmenden tauschten sich in einer Gesprächsrunde über die Herausforderungen aus, mit denen Kinder und Jugendliche beispielsweise durch die Wirtschafts- und Klimakrise sowie den Krieg in der Ukraine konfrontiert sind, und teilten die Erfahrungen, die sie in ihren Ämtern mit dieser Situation gemacht haben und täglich machen.

Dieses erste Treffen der Kinderkommissionen und Kinderbeauftragten soll der Anfang einer stärkeren Vernetzung zwischen der Bundes- und Landesebene sein. Solche Veranstaltungen stärken den Austausch zwischen den Teilnehmenden und ihre Vernetzung untereinander. So können sie die Interessen und Belange von Kindern und Jugendlichen auf allen Ebenen noch besser vertreten.

Kinderrechte gehören auch in Zeiten der Krisen auf die politische Agenda und dürfen nicht vergessen werden. Der intensive Austausch zwischen den Kinderkommissionen und Kinderbeauftragten soll dies unterstreichen und ist wichtiger denn je. Alle Teilnehmenden sind sich einig: dieser Tag war ein Erfolg, und weitere Vernetzungstreffen werden folgen. (kiko/23.09.2022)

Marginalspalte