Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Steigende Einnahmen in der Rentenkasse

Arbeit und Soziales/Unterrichtung - 07.12.2021 (hib 1116/2021)

Berlin: (hib/CHE) Im Jahr 2021 sind die gesamten Beitragseinnahmen der allgemeinen Rentenversicherung bis September gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um rund 3,7 Prozent gestiegen. Für das Jahresende 2021 wird eine Nachhaltigkeitsrücklage von rund 37,2 Milliarden Euro geschätzt. Dies entspricht knapp 1,6 Monatsausgaben. Das geht aus dem Rentenversicherungsbericht 2021 hervor, der nun als Unterrichtung (20/184) vorliegt. Daraus geht auch hervor, dass die Bundesregierung mit weiter stabilen Beitragssätzen von 18,6 Prozent bis zum Jahr 2023 rechnet, anschließend steigt der Beitragssatz demnach auf 19,5 Prozent im Jahr 2024 und 19,7 Prozent ein Jahr später. Die Renten sollen bis 2035 um insgesamt 37 Prozent steigen, was eine Steigerungsrate von 2,3 Prozent pro Jahr bedeutet. Das Sicherungsniveau vor Steuern liegt laut den Angaben im Jahr 2025 bei 49,2 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte unter dem aktuellen Wert von 49,4 Prozent.