Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Dokumente

Artikel

Ernst Dieter Rossmann leitet den Ausschuss für Bildung und Forschung

Zwei ältere Männer mit grauen Haaren sitzen hinter Mikrofonen, einer spricht

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki, Ausschussvorsitzender Ernst Dieter Rossmann

© DBT/Marc Steffen Unger

Der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung hat sich am Mittwoch, 31. Januar 2018, unter Vorsitz von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) konstituiert. Der Abgeordnete Ernst Dieter Rossmann (SPD) wurde zum Ausschussvorsitzenden des 42 Mitglieder zählenden Gremiums bestimmt. In der vergangenen Wahlperiode hatte die CDU-Abgeordnete Patricia Lips den Ausschuss geleitet. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde am Mittwoch, 21. Februar, Sybille Benning (CDU/CSU) benannt.

Ordentliche Mitglieder

CDU/CSU: Dr. Michael von Abercron, Stephan Albani, Norbert Altenkamp,. Sybille Benning, Andreas Jung, Dr. Stefan Kaufmann (Obmann), Ronja Kemmer, Yvonne Magwas, Dr. Astrid Mannes, Albert Rupprecht (Sprecher), Tankred Schipanski, Katrin Staffler, Dr. Wolfgang Stefinger, Andreas Steier, Dr. Deitlind Tiemann;

SPD: Karamba Diaby, Wiebke Esdar, Oliver Kaczmarek (Obmann), Martin Rabanus, René Röspel, Ernst Dieter Rossmann, Manja Schüle, Swen Schulz, Rainer Spiering, Marja-Liisa Völlers; 

AfD: Götz Frömming (Obmann), Nicole Höchst, Dr. Marc Jongen, Martin Reichardt, Michael Espendiller;

FDP: Nicola Beer (Sprecherin), Dr. Jens Brandenburg, Mario Brandenburg (Obmann), Gyde Jensen, Thomas Sattelberger;

Die Linke: Birke Bill-Bischoff, Nicole Gohlke, Sören Pellmann (Obmann), Dr. Petra Sitte;

Bündnis 90/Die Grünen:  Anna Christmann, Kai Gehring (Obmann), Margit Stumpp, Beate Walter-Rosenheimer.

Stellvertretende Mitglieder

CDU/CSU: Thomas Erndl, Eberhard Gienger, Astrid Grotelüschen, Thomas Heilmann, Rudolf Henke, Hans-Jürgen Irmer, Dr. Andreas Lenz, Bernhard Loos, Sylvia Pantel, Kerstin Radomski, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, Nadine Schön, Tino Sorge, Johannes Steiniger, Arnold Vaatz;

SPD: Saskia Esken, Dr. Fritz Felgentreu, Michel Gerdes, Angelika Glöckner, Hubertus Heil, Gustav Herzog, Gabriele Katzmarek, Dietmar Nietan; 

AfD: Armin-Paulus Hampel, Heiko Heßenkemper, Rainer Kraft, Frank Pasemann, Tobias Matthias Peterka;

FDP: Dr. Christian Jung, Prof. Dr. Martin Neumann, Matthias Seestern-Pauly, Katja Suding, Prof. Dr. Andrew Ullmann; 

Die Linke: Anke Domscheit-Berg, Brigitte Freihold, Ralph Lenkert, Norbert Müller; 

Bündnis 90/Die Grünen: Harald Ebner, Anja Hajduk, Sylvia Kotting-Uhl, Corinna Rüffer.

Der Deutsche Bundestag hatte in seiner Sitzung vom 17. Januar auf Grundlage eines gemeinsamen Antrags von CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen (19/437) 23 ständige Ausschüsse eingesetzt. (eis/31.01.2018)

Marginalspalte