Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Dokumente

Artikel

Interview mit Doris Barnett (SPD), Leiterin der deutschen Delegation zur OSZE-PV

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Dowload des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv7250776" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=7250776&phi=default"></script>

Rund 300 Abgeordnete aus 57 Mitgliedstaaten kommen von Samstag, 7. Juli, bis Mittwoch, 11. Juli 2018, zur 27. Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung (PV) der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zusammen. Unter dem übergeordneten Thema der Tagung „Umsetzung der OSZE-Verpflichtungen: Die Rolle der Parlamente“ werden sie sich in den drei Allgemeinen Ausschüssen mit den Schwerpunkten „politische Angelegenheiten und Sicherheit“, „Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Umwelt“ sowie „Demokratie, Menschenrechte und humanitäre Fragen“ mit Entschließungsentwürfen beschäftigen. Ziel ist es, am Ende die Berliner Erklärung zu verabschieden.

Für die Dauer der Jahrestagung sind das Reichstagsgebäude, die Dachterrasse und die Kuppel für den Besucherverkehr geschlossen.

Interview mit Delegationsleiterin Doris Barnett

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Doris Barnett leitet die deutsche Delegation in der OSZE-PV. Im Interview mit dem Parlamentsfernsehen gibt sie Auskunft über Sinn und Zweck dieser Institution (Video).

Ständiger Ausschuss und Plenarsitzungen

Bereits am Samstag, 7. Juli, tagte von 14 bis 17 Uhr der Ständige Ausschuss der OSZE-PV. Die dreistündige Eröffnungssitzung der Parlamentarischen Versammlung begann am Sonntag, 8. Juli, um 9 Uhr im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes. Nach der Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch den Präsidenten der OSZE-PV, George Tsereteli aus Georgien, hielt Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble die Eröffnungsrede. Es folgten Reden von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) und des stellvertretenden italienischen Außenministers Guglielmo Picchi.

Die zweite Plenarsitzung begann am Dienstag, 10. Juli, um 15 Uhr im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes und dauerte ebenfalls drei Stunden. Zum Abschluss der Jahrestagung fand am Mittwoch, 11. Juli, eine dritte Plenarsitzung von 9 bis 12 Uhr statt, in der unter anderem auch der Präsident und die Vizepräsidenten der OSZE-PV gewählt wurden.

Die Plenarsitzung wird live im Parlamentsfernsehen, im Internet auf www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen.

Sitzungen der Allgemeinen Ausschüsse

Neben dem Plenum und dem Ständigen Ausschuss tagten auch die drei Allgemeinen Ausschüsse der OSZE-PV: der Allgemeine Ausschuss für politische Angelegenheiten und Sicherheit kam am Sonntag, 8. Juli, von 14 bis 15.30 Uhr, am Montag, 9. Juli, von 9 bis 10.30 Uhr und von 14.30 bis 16 Uhr sowie am Dienstag, 10. Juli, von 9 bis 11 Uhr zusammen.

Der Allgemeine Ausschuss für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wissenschaft, Technologie und Umwelt tagte am Sonntag, 8. Juli, von 14 bis 15.30 Uhr, am Montag, 9. Juli, von 9 bis 10.30 Uhr und von 14.30 bis 16 Uhr sowie am Dienstag, 10. Juli, von 9 bis 11 Uhr.

Der Allgemeine Ausschuss für Demokratie, Menschenrechte und humanitäre Fragen versammelte sich am Sonntag, 8. Juli, von 16 bis 17.30 Uhr, am Montag, 9. Juli, von 11 bis 12.30 Uhr und von 16.30 bis 18 Uhr sowie am Dienstag, 10. Juli, von 11.30 bis 13.30 Uhr.

Weitere Informationen und Unterlagen zur Tagung können direkt von der Internetseite der OSZE-PV abgerufen werden (https://www.oscepa.org/). (vom/10.07.2018)

Marginalspalte