Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Internationales

Artikel

Lucas Meyer, Teilnehmer des Monats Februar

Ein junger Mann mischt Karten.

© Lucas Meyer

Wir freuen uns, dass Lucas Meyer aus Wakefield, US-Bundesstaat Rhode Island, im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) zum Teilnehmer des Monats ernannt wurde!

Schon nach wenigen Tagen bei seiner neuen Gastfamilie hatte sich Luke bereits dem örtlichen Hockeyclub Suebia Aalen und dem Badminton-Verein angeschlossen. Nach kurzer Zeit nahm er an Spielen in Baden-Württemberg teil - zur großen Freude seines Trainers und seiner Mannschaftskameraden, die feststellten, dass die Sprache dem Sportsgeist und dem Willen zum Mitmachen von Luke nicht im Wege stand. Luke engagiert sich auch häufig und sichtbar für die Kirchengemeinde Aalen und wirkt regelmäßig als Messdiener am Sonntagsgottesdienst in der Katholischen Kirche mit, verteilt die wöchentlichen Kirchenmitteilungen und nimmt regelmäßig mit den anderen Messdienern am Freitagsunterricht teil. Er lief im Januar als Sternsinger durch Aalen und nahm auch auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter, sein PPP-Pate, im Januar im Ostalbkreis an einer abendlichen politischen Diskussion über Verkehrspolitik teil. Er sagte, diese Diskussion habe ihm verdeutlicht, welche Rolle die öffentliche Infrastruktur in seinem täglichen Leben spielt.

Luke wurde von seiner Gastmutter vorgeschlagen. Er hat in seiner neuen Umgebung seine Leidenschaft fürs Kochen entdeckt. „Ich habe schon so oft gekocht, dass man mir nicht mehr erklären muss, wo sich die Haushaltsgeräte, Pfannen, Töpfe oder Gewürze in der Küche befinden. Dadurch, dass ich kochen und Mahlzeiten zubereiten kann, fühle ich mich hier wie zu Hause“, sagt er. Seine Gastmutter war verblüfft, als Luke einen fünf Kilo schweren gebratenen Truthahn zum Erntedankfest zubereitete. „Luke hatte seinen Großvater gebeten, ihm das Originalrezept zu schicken“, so seine Gastmutter, „−und er stand schon um 5.30 Uhr in der Frühe auf, um den Truthahn in den Ofen zu schieben, damit er rechtzeitig zum Mittagessen fertig wurde.“ Luke sagt, dass er das erste Mal Geflügel von dieser Größe selbst gebraten hat, und er war über sich selbst erstaunt, als es ihm gelang, am Erntedankfest pünktlich zum Mittagessen einen perfekt zubereiteten Braten auf den Tisch zu zaubern, ohne dass ihm dafür Jemand zur Hand gehen musste. Unter der Woche bereitet seine Gastmutter die Mahlzeiten für die Familie nach deutschen Rezepten zu, aber an den Wochenenden erobert Luke die Küche und kocht amerikanische Gerichte, die die Familie probieren kann. „Luke ist ein riesiger Gewinn für uns“, sagt seine Gastmutter, „−und ich bin erstaunt darüber, wie viel wir von ihm lernen können. Wir haben unsere tägliche Dosis kulturellen Austausch, ohne dass wir dafür das Land verlassen müssen, und jeden Tag lernen wir etwas Neues von ihm.“

Herzlichen Glückwunsch, Luke!

Lucas Meyer, Student of the Month

We are pleased to announce that Lucas Meyer, from Wakefield, Rhode Island, is the Congress-Bundestag Youth Exchange (CBYX) February 2020 Participant of the Month.

Within the first week of being with his new host family, Luke had already joined both the local Hockey Club, Suebia Aalen, and the Badminton Club. It was a short matter of time until he was participating in matches in the Baden-Württemberg, and to the acclaim of his coach and teammates, who found language posed no barrier when it came to Luke’s sportsmanship and willingness to participate. Luke has been a visible and engaged member of the Aalen parish, regularly serving as altar-boy for Catholic Sunday Service, distributing the weekly church bulletins, and a regular attendee of the Friday lessons with the other altar-boys. He toured Aalen as a carol singer in January, and at the invitation of Roderich Kiesewetter, a member of the Bundestag, Luke also attended a political discussion evening on transport policy in the Ostalbkreis in January, something which he says has made him notice the role public infrastructure plays in his daily life.

Luke has been nominated by the mother of his host family. In his new surroundings, Luke has discovered a passion for cooking. „I’ve now cooked so much that I don’t need to be told where the appliances, pans, pots or spices are in the kitchen. Being able to cook and serve meals really makes me feel at home here,“ he says. His host mother was astonished when Luke produced a roasted ten-pound turkey for Thanksgiving. „Luke had his grandfather pass on an authentic recipe,“ she says, „−and he was up at 5:30 in the morning to throw the turkey in the oven, so that it would be ready by lunchtime.“ Luke says it was his first time roasting of a bird of that size on his own, and he astonished himself by having a fully-cooked Thanksgiving roast on the table by his noon deadline without the benefit of any oversight. During the week, his host mother cooks German meals for the family, but Luke has taken over the kitchen on the weekends and produces American dishes for the family to try. „Luke is a great asset to us,“ says his host mother, „−and I am amazed at how much we learn from him. Without having to leave the country, we have nevertheless gotten a daily dose of cultural exchange, and we learn something new from him every day.“

Congratulations, Luke!

Marginalspalte