Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Internationales

Artikel

Teilnehmerin des Monats März 2022: Leni

Leni (links) und ihre Gastfamilie

Leni (links) und ihre Gastfamilie

© Leni B.

Leni, PPP-Stipendiatin aus Zülpich, Nordrhein-Westfalen – zurzeit in Lonsdale, Minnesota

Ihre Gastmutter in Minnesota erzählt über sie:

„Leni ist eine großartige Ergänzung für unsere Familie. Wir haben Kinder im Alter von 19, 15 und 12 Jahren, da war es einfach, einen weiteren Teenager in unser Haus zu holen. Wir genießen es, uns beim Abendessen über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen USA und Deutschland zu unterhalten. Auch wenn es in einer lebhaften Diskussion darüber endet, ob man Brezeln waschen sollte oder nicht!

Leni hat sich sofort in das Highschool-Leben gestürzt, indem sie dem Fußballteam und dem Deutschclub beigetreten ist und plant, im Frühjahr Lacrosse auszuprobieren. Leni nimmt an den Schulaktivitäten teil, wie z. B. dem Training im Kraftraum nach der Schule und dem Sno-Ball-Tanz. Sie hat sich mit anderen Austauschschülern in unseren Schulen angefreundet und sie teilen ihre Erfahrungen miteinander.

Die Liebe zu ihrem Heimatland ist etwas, das Leni mit allen teilt. Unsere beiden Töchter sind im Deutschunterricht, im Deutschclub und stehen den Deutschlehrern an unserer Schule nahe. Das hat dazu beigetragen, Leni mit ihnen in Kontakt zu bringen, und sie verbringt ihre Freistunden freiwillig in den Deutschklassen, um anderen beim Erlernen der Sprache zu helfen und Präsentationen zu verschiedenen Themen über Deutschland zu halten. Kürzlich besuchte sie unsere Mittelschule, um mit den neuen Erstsemestern über Deutschland und ihre Erfahrungen als Austauschschülerin zu sprechen. Außerdem hat sie sich unserer Familie angeschlossen, um als Freiwillige für “Feed my starving children„ zu arbeiten - eine unserer Lieblingsbeschäftigungen!  Leni hat bisher 65 Stunden Dienst geleistet.

Leni liebt es zu kochen, und das ist auch etwas, was mir Spaß macht.  Wir verbringen viel Zeit in der Küche und tauschen Rezepte und Kochtechniken aus. Leni hat in der Schule zwei Lebensmittelkurse belegt und sogar eine Unterrichtsstunde über deutsche Gerichte in der internationalen Küche mitgestaltet.

 In ihrer Zeit hier konnten wir Leni zur Minnesota State Fair, zum Renaissance Festival, zum Lake Superior und zu unserer Hütte im Norden mitnehmen. Sie war auf ihrer allerersten Hochzeit hier und wir haben sie in den größten Süßwarenladen Minnesotas mitgenommen, der eine Vielzahl von Pralinen aus ihrer Heimat führte. Leni hat gesagt, dass sie American Football lieben gelernt hat und es mit ihrem Vater anschauen wird, wenn sie zu Hause ist. Sie hat Axtwerfen, Snowtubing und Kajakfahren ausprobiert und ist immer bereit, neue Dinge zu versuchen!“

English

The U.S. Department of State and German Bundestag are pleased to announce Leni Beulen as the March Congress-Bundestag Youth Exchange (CBYX) German Participant of the Month! Leni, a CBYX High School participant, is placed by YFU at New Prague High School and hosted by the Burns family in Lonsdale, Minnesota.

Having jumped right into high school life, Leni joined the soccer team and German club, and she has plans on trying lacrosse this spring. In German club, Leni answers questions and engages in fun activities, like making German bread. “Going to school in the United States is a whole different level of getting to know the culture.”  The Sno-ball, which was held in the school gym, met her expectations for a U.S. high school dance. “Ok, so the movies sometimes are correct,” she noted. The experience made her immediately excited for prom, for which she has already bought a dress!

Leni was also impressed with how the American school system considers different students’ needs – especially for students with learning disabilities. One  cultural element she hopes to bring home with her is doling out compliments. “People here are always complimenting each other. That’s such a beautiful habit. I think we  should all do that.” She’s set a personal goal for 2022 to compliment someone at least once a day.

Leni and her host mom love to cook, and they spend a lot of time in the kitchen sharing recipes and cooking techniques. Her host family even gifted her a homemade cookbook to bring back to Germany! Leni has taken two food classes in school and even helped teach a lesson in international foods on German dishes. Leni’s cheesy potatoes were a special hit in her house, and even made it to the Christmas dinner table.

Leni’s host family describes her as being a great addition to their family. They enjoy having dinner conversations about similarities and differences between the United States and Germany, although it might end in a spirited discussion about whether or not you egg-wash pretzels!

Leni has completed 65 hours of community service so far, and frequently joins her host family in volunteering for Feed My Starving Children, one of their favorite family
activities. Leni said that packing food and vitamin bags to be shipped to overseas communities in need helped bring the family together. Leni and her host family have
had the opportunity to enjoy the Minnesota State Fair, a Renaissance festival, a visit to Minnesota’s largest candy store, and trips to Lake Superior and a family cabin up north. She even attended her first ever wedding in the United States. Leni said the state fair reminded her of what she expects German Oktoberfest to be like – but with more fried foods on sticks!

Reflecting on her experience so far, Leni wanted to encourage others who are considering doing an exchange program. “Even if you struggle during your exchange,
you should keep going because it’s worth it. I struggled in the beginning because I was homesick, but now I’m happy. If you keep going, you’ll experience all the great things.”

Congratulations, Leni!

Marginalspalte