Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

13. Februar 2017
Experten befürworten Verbot der vertraglichen Einflussnahme auf Diagnosen

Gesundheitsexperten befürworten die geplante gesetzliche Klarstellung, wonach sich Krankenkassen oder Ärzte über eine unzulässige Beeinflussung von Diagnosen keine finanziellen Vorteile verschaffen dürfen. Die Koalition will solche Verträge über eine Ergänzung im derzeit beratenen Gesetzentwurf zur Reform der Heil- und Hilfsmittelversorgung (18/10186) explizit untersagen. Anlässlich einer Anhörung über die dazu vorliegenden Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen sprachen Sachverständige am Montag, 13. Februar 2017, im Gesundheitsausschuss des Bundestages unter Vorsitz von Dr. Edgar Franke (SPD) von einer sinnvollen, aber womöglich nicht ausreichenden Änderung.

zum Artikel