Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

17. Mai 2021
Experten uneins über härtere Bestrafung von Tierquälerei

Zuspruch, aber auch Kritik hat der Vorstoß der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für eine härtere Bestrafung von Tierquälerei ausgelöst. In einer Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft unter der Leitung von Alois Gerig (CDU/CSU) begrüßte ein Teil der Sachverständigen am Montag, 17. Mai 2021, den von der Fraktion vorgelegten Gesetzentwurf zur Änderung des Strafgesetzbuches und des Tierschutzgesetzes (19/27752) als wichtigen Schritt, um Lücken im Tierschutzstrafrecht zu schließen. Andere zweifelten den praktischen Nutzen an und verwiesen auf strukturelle Ursachen für bestehende Defizite.  

zum Artikel