Parlament

Truppenbesuch in Eckernförde

Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Seebataillon in Eckernförde.
Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Seebataillon in Eckernförde.
Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Seebataillon in Eckernförde.
Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Seebataillon in Eckernförde.

Bild 1 von 4

(Einsatzflottile 1 / PIZ)

Bild 2 von 4

(Einsatzflottile 1 / PIZ)

Bild 3 von 4

(Einsatzflottile 1 / PIZ)

Bild 4 von 4

(Einsatzflottile 1 / PIZ)

Am 2. Juni 2021 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags das Seebataillon in Eckernförde. Kommandeur Fregattenkapitän Bronsch stellte die Besonderheit des Verbands vor: Das Seebataillon ist ein multifunktionaler „Werkzeugkasten“ der Marine. Die Fähigkeiten sind vielfältig – von Objektschutz über Kampfmittelbeseitigungen bis hin zu multinationalen amphibischen Operationen.

Das breite Fähigkeitsspektrum demonstrierte das Bataillon der Wehrbeauftragten mittels einer Übung zur Anlandung und Sicherung einer hafenähnlichen Struktur mit anschließender Evakuierung von Zivilpersonen.

Eine besondere Herausforderung ist die Dislozierung des Seebataillons, das auf drei Standorte verteilt ist. Unzureichend ist die infrastrukturelle Situation. Dringend notwendige Baumaßnahmen und Sanierungen an allen Standorten sind erheblich im Verzug.

Marginalspalte