Parlament

In Lüneburg beim Aufklärungs­lehrbataillon 3

Die Wehrbeauftragte Eva Högl steht mit Soldaten vor einem Gebäude des Aufklärungslehrbataillons 3 in Lüneburg.
Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Aufklärungslehrbataillon 3 in Lüneburg.

Bild 1 von 2

(Bundeswehr)

Bild 2 von 2

(Bundeswehr)

Am 14. Juni 2021 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags das Aufklärungslehrbataillon 3 in Lüneburg. Kommandeur Oberstleutnant Staigis begrüßte Frau Dr. Högl und stellte den Verband vor.

In den Gesprächsrunden zeigten alle Soldatinnen und Soldaten eine hohe Identifikation mit dem Verband und dem Standort Lüneburg. Viele kritisierten jedoch die Infrastruktur vor Ort, die sich die Wehrbeauftragte bei einem Rundgang ausführlich anschaute. Viele Gebäude sind in einem unzureichenden Zustand. Beispielsweise befinden sich Duschcontainer vor mehreren Unterkunftsgebäuden, weil die Sanitärbereiche nicht nutzbar sind.

Diese Einblicke bestärkten Frau Dr. Högl in der Überzeugung, dass Verbesserungen der Infrastruktur – in Lüneburg und an anderen Bundeswehrstandorten – in den kommenden Jahren mit Hochdruck vorangetrieben werden müssen.

Marginalspalte