Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Wehrbeauftragte

Artikel

Besuch beim Fallschirm­jägerregiment 31

Die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Eva Högl, steht neben einem Soldaten.

© Bundeswehr_Stabsfeldwebel Markus Mader

Am 13. Juli 2021 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Eva Högl, das Fallschirmjägerregiment 31 in Seedorf. Kommandeur Oberst Zuckschwerdt stellte seinen Verband vor, der sich durch eine sehr hohe Leistungsfähigkeit und -bereitschaft auszeichnet. Die Kräfte können binnen kürzester Zeit weltweit zur nationalen Krisenvorsorge eingesetzt werden.

Die Wehrbeauftragte war beeindruckt von der Motivation der Soldatinnen und Soldaten und zwar trotz zum Teil erheblicher Defizite bei sowohl der persönlichen Ausrüstung wie Gefechtshelmen und Funkgeräten als auch Großgeräten wie Fahrzeug. Angesichts des wichtigen Auftrags und der hohen Einsatzbelastung ist dies inakzeptabel. Die Soldatinnen und Soldaten benötigen die bestmögliche Ausstattung: im Einsatz, bei der Ausbildung und für die Übungen. Dafür wird sich die Wehrbeauftragte einsetzen.


Marginalspalte