Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Wehrbeauftragte

Artikel

Die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Dr. Eva Högl besuchte am  9. Juni 2022 das Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ in Schortens. Oberstleutnant Helge Gerken begrüßte die Wehrbeauftragte und stellte seinen Verband vor. Die Bodentruppen der Luftwaffe bauen, betreiben und sichern einen Flugplatz im Einsatzgebiet. Als „Schweizer Taschenmesser“ haben sie ein großes Spektrum an Fähigkeiten, vom spezialisierten Objektschutz, über Einsatzlogistik, militärischen Brandschutz und Aufklärung bis hin zu Kampfmittelbeseitigung und ABC-Abwehr. Befähigungen, die auch im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung zum Einsatz kommen.

Dr. Eva Högl hatte die Gelegenheit, bei einer Ausbildungsübung dabei zu sein. Geübt wurde die Rettung eines Tornadopiloten nach einem Angriff mit toxischen Materialien. Zur Aufklärung wurde eine Drohne vom Typ Mikado eingesetzt. Die Wehrbeauftragte verschaffte sich einen umfassenden Eindruck über den Standort und die einzigartigen Fähigkeiten des Verbandes. Sie machte deutlich: Die Soldatinnen und Soldaten erwarten zu Recht, dass das Sondervermögen für die Bundeswehr auch in der Truppe ankommt - egal ob es um Helme, Rucksäcke und schusssichere Westen geht, um Funkgeräte oder großes Gerät.

Marginalspalte