Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Wehrbeauftragte

Artikel

Am 30. Juni 2022 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Dr. Eva Högl das Kommando Spezialkräfte des Heeres. Kommandeur Brigadegeneral Ansgar Meyer informierte die Wehrbeauftragte über die aktuelle Innere Lage, die anstehenden Herausforderungen, besondere Veränderungen und Entwicklungen der vergangenen Wochen sowie künftige Aufgaben des Verbands im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung.

Im Zentrum des Besuchs stand neben Gesprächen mit Soldatinnen und Soldaten sowie dem Psychosozialen Netzwerk die Einweihung eines Multifunktionstrainingszentrums, das modernste Ausbildungsmöglichkeiten mit Fitnessstudio, Nahkampfbereich und amphibischem Ausbildungsbecken bietet. Das Trainingszentrum wurde nach Oberstleutnant Thomas von Müller benannt. Er war KSK-Angehöriger und engagierte sich über viele Jahre für den Bau der Halle und insbesondere die amphibischen Anteile. Nach schwerer Krankheit verstarb er vor einigen Jahren.

Nach dem Besuch beim KSK zeigte sich die Wehrbeauftragte überzeugt, dass der Verband nach den Vorfällen in den vergangenen Jahren und den eingeleiteten Reformen auf einem guten Weg sei. Wichtig sei jedoch, dass alle disziplinaren und strafrechtlichen Verfahren zügig abgeschlossen werden, damit der Blick unverstellt in die Zukunft gerichtet werden könne. Jetzt komme es darauf an, gutes Personal zu gewinnen und eine Rolle in der Bündnis- und Landesverteidigung zu finden.

Marginalspalte