Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Wehrbeauftragte

Artikel

Vom 13. bis 16. September 2022 reiste die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Dr. Eva Högl nach Israel. Im Zentrum ihrer Reise stand ein Besuch deutscher Soldatinnen und Soldaten, die auf einem Luftstützpunkt in der Nähe von Tel Aviv durch die israelische Luftwaffe an der German Heron TP ausgebildet werden.

Die deutschen Soldatinnen und Soldaten zeigten sich von den Rahmenbedingungen vor Ort sowie der Zusammenarbeit mit der israelischen Luftwaffe hoch zufrieden. Diese besondere und vorbildliche Kooperation erhält mit der Entscheidung zur Bewaffnung der Heron TP durch den Bundestag demnächst ein neues Kapitel. Der deutsche Botschafter in Israel Steffen Seibert begleitete die Wehrbeauftragte.

Darüber hinaus führte die Wehrbeauftragte Gespräche mit Vertretern des israelischen Militärs zu Themen der Verankerung der israelischen Streitkräfte in die Gesellschaft, der Integration von Frauen in den Streitkräften, dem israelischen Sanitätsdienst sowie der Personalgewinnung, -bindung und -entwicklung. Zudem besuchte sie ein Rehabilitationszentrum für einsatzgeschädigte Veteranen. Die innovativen und fortschrittlichen Ansätze in diesen Bereichen waren beeindruckend und können auch für die Bundeswehr vielversprechende Impulse zur Verbesserung liefern.

Eine besondere Ehre war der Wehrbeauftragten, in der Holocaust-Gedenkstätte einen Kranz niederlegen zu dürfen und hierdurch des unfassbaren Verbrechens der Nationalsozialisten an Jüdinnen und Juden zu gedenken.

Marginalspalte