Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

AfD will Deutsch als Arbeitssprache in EU-Außenpolitik

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antrag - 13.01.2021 (hib 63/2021)

Berlin: (hib/JOH) Nach dem Willen der AfD-Fraktion soll Deutsch den Status als gleichberechtigte offizielle Arbeitssprache in der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union erhalten. Das Prinzip der Vielsprachigkeit stehe zunehmend in Frage durch die fast ausschließliche Verwendung eines globalisierten Englisch als Verkehrssprache, schreiben die Abgeordneten in einem Antrag (19/25802), über den der Bundestag am Donnerstag erstmals berät. „Mehrere gleichberechtigte Arbeitssprachen auf allen Ebenen und in allen Institutionen der EU verhelfen dem Prinzip der Mehrsprachigkeit wieder zu mehr Geltung“, urteilt die AfD. Wenn Mehrsprachigkeit wieder dauerhaft zum Normalfall werde, würde sich so auch die Situation der kleineren europäischen Sprachen verbessern.